11. August 2020 · Write a comment · Categories: Uncategorized

Die Untervermietungen von Net Lawman bieten eine Option in Bezug auf Änderungen der Verpflichtungen des Bürgen. Bei der Zuordnung findet ein Mieter jemanden, der ihn im Mietvertrag ersetzt. Die Person, die den Mieter ersetzt, übernimmt alle Pflichten des Mieters im Rahmen des Mietvertrages. Der Mieter auf dem ursprünglichen Mietvertrag wird ein Vermieter für die Person, die sie untervermieten. Gleichzeitig bleiben sie Mieter im Rahmen ihres ursprünglichen Mietvertrages, auch wenn sie möglicherweise nicht mehr im Haus wohnen. Eine Unterlease macht die Bedingungen des ursprünglichen Leasingverhältnisses nicht ungültig. Der ursprüngliche Mieter behält seine Verpflichtungen gegenüber dem Vermieter bei und haftet nicht nur für Schäden oder Mietverstöße des Untermieters. Das bedeutet, dass für die Immobilie zwei Mietverträge gleichzeitig bestehen: Dieser Artikel erklärt die Probleme und das Gesetz, das Sie beachten sollten, wenn Sie erwägen, eine Untervermietung für Ihr Unternehmen auszuhandeln. Vor der Untervermietung einer Immobilie oder der Vergabe eines Mietvertrags sollte der ursprüngliche Mieter sicherstellen, dass sein Untermieter oder Bevollmächtigter eine verantwortliche Person ist, die die Miete fristweise bezahlt und die Wohnung nicht beschädigt. Bei einer Untervermietung oder Abtretung tritt der ursprüngliche Mieter im Wesentlichen in die Rolle des Vermieters gegenüber seinem Untermieter oder Beauftragten ein. Daher ist es wichtig, dass sie sich genauso schützen wie ein Vermieter.

Bei Abschluss von Untermiet- oder Abtretungsverträgen setzt der ursprüngliche Mieter häufig Schutzmaßnahmen durch, einschließlich der Forderung nach Zahlung einer Kaution, die oft mindestens einer Monatsmiete entspricht, und der schriftlichen Fassung der Bedingungen und Vereinbarungen der Untervermietung, einschließlich Details wie der Dauer der Untervermietung oder Abtretung, der Höhe der Miete, wann und an wen sie zu zahlen ist. , verspätete Gebühren, Schadenersatz und so weiter. Sofern nichts anderes steht, kann der Vermieter, wenn der Mietvertrag Mietern untersagt, ohne Zustimmung ihres Vermieters unterzuvermieten oder zuzuweisen, in der Regel willkürlich die Genehmigung einer Untervermietung oder Abtretung nach eigenem Ermessen verweigern. Einige Staaten und viele Mietverträge sehen jedoch vor, dass der Vermieter die Zustimmung zu einer Untervermietung oder Abtretung nicht unzumutbar verweigern darf. In diesen Fällen, wenn der Mieter in der Lage ist, eine neue Person zu finden, die mindestens so gut ein Mieter sein wird — in der Lage, Miete pünktlich zu zahlen, nicht die Stereoanlage zu laut zu spielen und den anderen Vereinbarungen im Mietvertrag zu folgen — muss der Vermieter diese Person als Untermieter akzeptieren. Ihre wichtigsten Rechte und Pflichten erklären die Pflichten von Vermietern und Mietern. Die meisten gewerblichen Mietverträge verbieten die Untervermietung. Dafür gibt es einen guten Grund. Sobald mehr als zwei Parteien beteiligt sind, wird eine Einigung schwieriger und ein Konflikt wahrscheinlicher. Darüber hinaus ist der Chefvermieter, dem die Immobilie natürlich gehört, weniger in der Lage, seine Rechte durchzusetzen. Ein Mieter, der Eigentum untervermietet, muss verstehen, dass Untervermietung sie nicht von ihren Verpflichtungen aus dem ursprünglichen vertraglich vereinbarten Mietvertrag befreit.

Der Mieter ist für die Zahlung der Miete und für Reparaturen oder Schäden an der Immobilie verantwortlich. Das bedeutet, dass, wenn ein neuer Untermieter drei Monate lang keine Miete zahlt, der ursprüngliche Mieter, der die Immobilie untervermietet hat, dem Vermieter für die überfällige Miete und etwaige verspätete Gebühren haftet. Im Gegenzug haftet der Untermieter gegenüber dem ursprünglichen Mieter für die unbezahlte Miete. Sobald alle Parteien, einschließlich des ursprünglichen Mieters, Untermieters und Vermieters, der Untervermietung oder Abtretung zugestimmt haben, sollte dies schriftlich erfolgen. Eine schriftliche Vereinbarung schützt alle Parteien und ihre Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag. Eine mündliche Vereinbarung ist in einigen Staaten durchsetzbar, unterliegt aber in allen Fällen potenziellen Missverständnissen und Herausforderungen vor Gericht.

Comments closed.